Weiter- und Fortbildungen

>> April 2017 - Fortbildung

Allpresan Akademie und Anke Niederau
Thema: „Nageldeformitäten beim Diabetiker aus podologischer Sicht“

>> Januar - Juni 2017 - Weiterbildung

Ich freue mich Ihnen hier mitzuteilen, dass ich den Titel „Wundexpertin ICW“ ab Juni 2017 führen darf.
Diese weitere Qualifikation lässt mich Ihre Füße noch fachlicher behandeln.
Besonders Risikopatienten mit Diabetes, Neuropathie, Durchblutungsstörung können davon profitieren.
Früherkennung und Erstversorgung von Dekubitus oder Druckgeschwüren kann weitere Komplikationen
minimieren oder gar ausschließen.

>> September 2016 - September 2017 - Erfahrungen

Die Erfahrungen auf dem Gebiet der Orthopädie , die ich während eines Jahres als Podologin im Orthopädie Zentrum
bei einem der besten Fußspezialisten Herrn Dr. Kinast vertiefen durfte, haben mein Wissen über Pathologie, Anatomie,
konservative und operative Behandlungsmethoden, so wie auf dem Gebiet der elektronischen Druckmessung / Belastung
der Füße, bedeutend erweitert.

>> November 2017 - Seminar

Teilnahme am Seminar in der Hessingpark-Clinic, Zentrum für konservative und operative Orthopädie, privatärztliche Fachklinik
spezialisiert auf minimal-invasive Verfahren, arthroskopische Chirurgie, Endoprothetik, Schmerztherapie und Rheumatologie.
Thema: „Anatomie in Theorie & Praxis“
- Die Evolution des Fußes
- Ethischer Umgang mit Fußpräparaten
- Funktionelle Anatomie an Fuß- und Sprunggelenk
- Theorie des kindlichen Plattfußes, des Erwachsenenplattfußes und des Vorfußes
- Arbeiten an Fußpräparaten unter fachlicher Leitung von Dr. med. M. Thomas
- Sehnen- und Bänderverlauf, neurovasculäre Strukturen
- Fersenschmerz, Achillessehnenpathologie, Vorfußerkrankungen
- Konservative und operative Therapien
- Hessing - Orthopädie- und Schuhtechnik

>> Mai 2018 - Fortbildung

5.Oberland Fußsymposium, Klinikum Penzberg
- "Spiraldynamik" - Jens Wippert
- "Management von Infektionen beim Diabetischen Fußesyndrom - Dr. T. Jurda, Lubinus Clinicum Kiel"
- "Diabetisches Fußesyndrom und Komorbiditäten" - Dr. N. Gappa, Klinikum Penzberg
- "Charcotfuß" - Dr. T. Jurda, Lubinus Clinicum Kiel

>> Mai 2018 - "Heilpraktikerin auf dem Gebiet der Podologie"

Nach der Überprüfung beim zuständigen Referat für Gesundheit, bin ich berechtigt,
die Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der Podologie ohne ärztliche Approbation berufsmäßig auszuüben.

Was bedeutet das für Sie? Hier ein kurzes Expose.

Podologen können die Zulassung als Heilpraktiker beschränkt auf ihr Fachgebiet beantragen
und somit den § 3 PodG abdecken.

Im Sinne des Heilpraktikergesetzes bedeutet Ausübung der Heilkunde die selbstständige Erhebung von Diagnosen,
Durchführung von Heil- oder Linderungsmaßnahmen im Falle von Krankheiten, Leiden oder Körperschäden bei Menschen,
auch wenn diese im Auftrag einer anderen Person durchgeführt werden, die keine ärztliche Approbation besitzt.

Das hat unter anderem den Vorteil, dass Patienten direkt zu mir kommen können,
ohne vorherige Überweisung eines Hausarztes.

>> Juni 2018 Rezertifizierung - Fortbildung für Wundexperten ICW

Bildungszentrum für Pflege, Gesundheit und Soziales München

- Innovationen und Altbewährten im Wundmanagement
- Stadiengerechte Wundbehandlung
- Kompetente Entscheidungen in der Wundversorgung
- Praktische Umsetzung anhand von Beispiele

>> Juni 2018 - Internationales Podologie Symposium in Friedrichshafen

- Datenschutz für Podologen
- Biomechanik: Gangbilder - Besonderheiten bei diabetischen Fuß
- Hygienemanagement in der podologischen Praxis bei Patienten mit DFS
- Nagelbettläsionen am diabetischen Fuß
- Das diabetische Fußsyndrom: Bedeutung der Polyneuropathie und Behandlungsmöglichkeiten

>> Juni 2018 - "Notfälle in der Fußspezialisten-Praxis"

Allpresan Akademie mit Dr. Thomas Winter

Diabetes, Bluthochdruck und verschiedenste Grunderkrankungen sorgen für akute Notfälle in der Praxis.
Daher ist es wichtig, gut vorbereitet zu sein, um ruhig und kompetent reagieren zu können.

>> Juli 2018 - Omnia Med-Update, München "Mehr wissen, mehr können"

Schwerpunkt:
- Migrationsmedizin - Dr.med. Petra Schadow, Berlin
- Kardiovaskuläre Medizin - Prof.Dr.med. B.Schwaab, Timmendorfer Strand & PD Dr.med. Barbara M. Richatz, München
- Fettstoffwechselerkrankungen - Prof.Dr.med. Klaus G.Parhofer, Klinikum der Universität München
- Diabetologie - Dr.med. M.Keiser, Frankfurt & Dr.med. A.Leibl, Bad Heilbrunn
- Hämostaseologie - Dr.med. G.Claus, Melsungen & PD Dr.med.F.Späh, Krefeld
- Hepatologie - Prof.Dr.med. A. Madisch, Hannover
- Dermatologie - Dr.med. C. Dietrich, Kiel